Steigern Sie Ihre Potenz

Potenzsteigerung ohne teure Medikamente?

Ist von Potenzsteigerung die Rede, wird dabei häufig an die Erektion des Mannes gedacht. Jedoch gehören sexuelle Kraft und die Lust auf Sex ebenfalls zur Potenz. Davon können Frauen ebenso betroffen sein wie Männer. Die Sexualenergie muss dabei längst nicht mehr mit Viagra und Co. behandelt werden. Sie kann auch mit natürlichen Potenzmitteln, Sport und Essen ganz ohne Nebenwirkungen gesteigert werden. Wir zeigen Ihnen wie!

Potenzsteigerung beim Mann – Wann sinnvoll?

Eine Potenzsteigerung beim Mann ist insbesondere in den Fällen sinnvoll, in welchen es bereits zu einer Erektionsstörung gekommen ist. Allerdings sollten hier zunächst die Ursachen abgeklärt werden, die äußerst vielseitig sein können.

Ursachen für eine Erektionsstörung

Um bei einer erektilen Dysfunktion eine optimale Behandlung erhalten zu können, müssen zunächst die Ursachen der Erektionsstörung festgestellt werden. Insgesamt leiden zwischen 55 und 90 Prozent aller Betroffenen aufgrund von organischen Problemen an einer Erektionsstörung. Generell kann eine erektile Dysfunktion die folgenden Ursachen haben:

  • Organische Probleme: Durchblutungsstörungen, Diabetes, Operationen im Beckenbereich, Nervenkrankheiten, übermäßiger Alkohol-, Drogen- oder Zigarettenkonsum
  • Psychische Probleme: Stress und Versagensängste
  • Alter als Störungsursache

Die Lösung – Medikamente?

Wenn es bereits zu einer erektilen Dysfunktion gekommen ist, können sogenannte PDE-5 Hemmer wie zum Beispiel Viagra & Co. zum Einsatz kommen. Diese sorgen für eine Erweiterung der Blutgefäße im Schwellkörper, so dass es zu einer Erektion bzw einer härteren Erektion kommt. Bei diesen meist sehr chemischen Präparaten ist allerdings mit zum Teil schweren Nebenwirkungen wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Sehstörungen oder niedriger Blutdruck zu rechnen.

Natürliche Potenzmittel

Natürliche Potenzmittel sowie eine gestärkte Muskulatur, können durchaus bei einer Potenzsteigerung unterstützen und somit gegen Ursachen einer Erektionsstörung helfen. Wichtig hierbei ist, dass zunächst unbedingt organische Probleme von einem Arzt ausgeschlossen werden.

Natürliche Potenzmittel

Wer auf der Suche nach einer natürlichen und somit auch rezeptfreien Alternative ist um seine Potenz zu steigern wird schnell feststellen, dass der Markt sehr groß und unübersichtlich ist. Zusätzlich dazu gibt es dort leider viele schwarze Schafe, die versuchen mit falschen oder frei erfundenen Fakten, ihr Präparat an die Kunden zu verkaufen. Als Laie kann man deswegen schnell den Überblick verlieren.

Natürliche Potenzmittel selber machen – ohne Medikamente

Natürliche Mittel zur Potenzsteigerung sind ebenfalls als Aphrodisiakum bekannt. Hierbei handelt es sich um natürliche Mittel, welcher zur Steigerung der Potenz zum Einsatz kommen. Die Libido kann mit natürlichen Hausmitteln oder auch Lebensmitteln ebenso gestärkt werden, wie die Potenz. Dies gilt allerdings ausschließlich, wenn organische Erkrankungen ausgeschlossen wurden.

Was sind natürliche Potenzsteiger?

Bei natürlichen Potenzmitteln handelt es sich um natürliche Substanzen, welche zur Potenzsteigerung und zur Behandlung von Erektionsstörungen zum Einsatz kommen können. Viele Betroffene greifen gern auf diese Mittel zurück, weil sie im Gegensatz zu Viagra nur über wenige Nebenwirkungen verfügen. Allerdings können diese Aphrodisiaka immer nur unterstützend helfen.

Hausmittel – Potenzsteigerung durch Essen

Lebensmittel die die Potenz steigern

Eine Potenzsteigerung kann bereits durch die Aufnahme von bestimmten Lebensmitteln erzielt werden. Wir haben nachfolgend die wirksamsten Nahrungsmittel für eine Steigerung der Potenz aufgeführt.

Lesetipps: Mehr zu diesem interessanten Thema finden Sie hier.

Top 10 Lebensmittel für Potenzsteigerung

  • Linsen: Unterstützen die Durchblutung der Blutgefäße im Schwellkörper. Linsen sind reich an Arginin, was dafür sorgt, dass die Blutgefäße im Penis geschmeidig bleiben. Bereits eine halbe Tasse Linsen täglich sorgen für einen ausgewogenen Arginin Haushalt im Körper.
  • Nüsse & Kerne: Ebenfalls viel Arginin sind in Walnüssen, Erdnüssen, Pinienkernen oder Kürbiskernen enthalten. Nüssen können den ganzen Tag über bequem als Snack zu sich genommen werden, um den Arginin Haushalt stabil zu halten.
  • Lachs & Thunfisch: Zusätzlich zum Arginin ist in Lachs und Thunfisch ebenfalls Omega-3 Fettsäure enthalten. Die Fettsäuren stärken die Zirkulationsfähigkeit des Blutes und sorgen damit für eine Erektionsfähigkeit.
  • Wassermelone: Die Wassermelone ist reich an Citrullin. Diese Substanz sorgt dafür, dass der Arginin Spiegel im Blut konstant erhalten bleibt. Am meisten Citrullin findet sich in der Wassermelone am inneren Rand der Frucht.
  • Gurke: Die Gurke enthält ebenfalls viel Citrullin, weshalb sie auf keinem belegten Brot, Sandwich oder Brötchen fehlen sollte.
  • Eier: Eier enthalten viel Zink, Eiweiße und HDL-Cholesterin. Letzteres wird benötigt, um Testosteron in den Hoden produzieren zu können.
  • Rinderfilet: Reich an Arginin und Zink sorgt das Rinderfilet für geschmeidige Blutgefäße und hat einen positiven Einfluss auf den Testosteronhaushalt.
  • Naturreis: Naturreis enthält viel Magnesium, welches ebenfalls für die Bildung von Testosteron verantwortlich ist.
  • Haferflocken: Damit das Testosteron im Körper an die richtigen Stellen gelangen kann, müssen Albumin und SHBG (Sexualhormon-bindendes Globulin) gesenkt werden. Dies kann mit Haferflocken erzielt werden.
  • Dunkele Früchte: Flavonoide und Antioxidantien sorgen dafür, dass glatte Muskelzellen in Hoher Zahl im Penis vorhanden sind, damit es zu einer starken Erektion kommen kann. Diese Flavonoide sind besonders in dunklen Früchten wie Kirschen, Erdbeeren oder Heidelbeeren vorhanden.

Steigerung der Potenz durch Sport

Sport für eine bessere Potenz

Gestärkte Sexualmuskeln im Becken könnnen ebenfalls für eine Potenzsteigerung sorgen und wie ein Aphrodisiakum wirken. Es kann eine härtere Erektion erreicht werden, die besser gehalten werden kann und mehr Kontrolle für den Mann über den Zeitpunkt des Orgasmus. Hierbei gibt es zwei Muskelgruppen, die angesprochen werden sollten, um eine Potenzsteigerung zu erreichen:

  • Die Beckenbodenmuskulatur: Steigert die Stärke vom Orgasmus
  • Die Rumpfmuskulatur: Bauch- und Sitzmuskeln sorgen dafür, dass der Mann länger durchhält

Übungen für bessere Standfestigkeit

Wir haben nachfolgend drei einfache Übungen recherchiert, welche die Sexualmuskeln schnell und effektiv trainieren und eine Potenzsteigerung zur Folge haben können. Hierdurch wird die Erektion härter, die Rumpfmuskulatur wird gestärkt, so dass der Orgasmus besser kontrolliert werden kann.

1. Beckenboden trainieren

Der PC-Muskel kann gefunden werden, indem der Penis angespannt wird. Dieser Muskel ist bei Männern und Frauen etwa an der gleichen Stelle und sollte für die Behandlung von sexuellen Problemen gestärkt werden. Hierbei wird die innere Beckenbodenmuskulatur angespannt, die Spannung wird etwa fünf Sekunden gehalten, um dann wieder gelockert zu werden. Diese Übung sollte möglichst häufig wiederholt und mindestens dreimal täglich durchgeführt werden. Die Wiederholungen können von Woche zu Woche gesteigert werden, um die Potenzsteigerung zu maximieren. Weitere Übungen um die Beckenbodenmuskulatur zu stärken finden Sie hier.

2. Rumpfmuskulatur Stärken

Mit dieser Übung wird dafür gesorgt, dass die Muskeln nicht so schnell ermüden. Es werden sowohl die Bauchmuskeln, der untere Rücken, die Schultern, die Brustmuskeln, die Arme, die Beine und der Po gestärkt. Bei dieser Übung handelt es sich um die Liegestütz. Hierbei sollte man nur bis zur Hälfte heruntergehen, wodurch die Übung ein wenig einfacher wird. Täglich sollten fünfmal etwa 10 bis 20 Wiederholungen von Liegestütz durchgeführt werden.

3. Ausdauer erhöhen

Bei der dritten Übung geht es darum, den Blutfluss in allen Bereichen des Körpers zu verbessern und den Beckenboden, Bauchmuskeln, Hüfte und Oberschenkel zu stärken, um so eine Potenzsteigerung zu erreichen. Darüber hinaus wird die Entgiftung im Körper gefördert und das Lymphsystem gestärkt. Um diese Ergebnisse zu erzielen, muss lediglich zweimal täglich für etwa zehn Minuten auf dem Trampolin gehüpft werden. Dabei sollte man sich mit leicht gespreizten Beinen auf das Trampolin stellen, Fußspitzen zeigen leicht nach außen. Auf diese Weise werden die Gelenken nur wenig beansprucht. Leicht federn und mit den Füßen Kontakt zum Trampolin halten.

Fazit

Wir sehen also, dass Potenzprobleme heutzutage längst kein Grund mehr sind um den Lebensmut zu verlieren. Man kann auf verschiedenste Weisen eine Potenzsteigerung erreichen und seinem Sexleben wieder in Fahrt zu bringen.

Wer dabei auf Viagra und Co. verzichten will, für den sind vor allem die natürlichen Potenzmittel eine Option. Diese sind frei und ohne Rezept im Internet erhältlich. Leider steht manch einer auf der Suche nach dem richtigen Produkt vor dem Problem des sehr großen und unübersichtlichen Marktes. So kann es passieren, dass man sein Geld schnell für ein völlig wirkungsloses Produkt ausgibt.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Viagra kaufen - rezeptfrei in der Apotheke
Average rating:  
 0 reviews
Potenzmittel Versandapotheke

Schreibe einen Kommentar